„Nach 45 Beitragsjahren - Jeder Zweite will mit 63 in Rente gehen

Die Mehrheit der Bundesbürger will einer Umfrage zufolge mit 63 Jahren in Rente gehen - selbst, wenn sie dafür Abschläge in Kauf nehmen muss. Bei den Höherqualifizierten sieht die Lage anders aus. Berlin - Nur ein knappes Drittel der Bundesbürger will bis zum regulären Rentenalter arbeiten. Die Mehrheit würde sich gern schon vorzeitig mit 63 Jahren in den Ruhestand verabschieden, ergab eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag der "Welt am Sonntag". Demnach sprachen sich 53 Prozent der Befragten für die Rente mit 63 aus, auch wenn sie dafür Abschläge in Kauf nehmen müssen und immer noch fit genug zum Arbeiten sind.

Nur 14 Prozent können sich laut Umfrage vorstellen, über die reguläre Altersgrenze hinaus zu arbeiten. Der Wille, bis zur Altersgrenze oder sogar darüber hinaus weiterzumachen, steigt demnach mit dem Haushaltseinkommen und dem Bildungsniveau leicht an. Wollen rund 63 Prozent der Befragten mit Hauptschulabschluss und schmaler Haushaltskasse vorzeitig in Rente, sind es bei Akademikern und Gutverdienern nur noch 47 Prozent. Das Kabinett hatte am Mittwoch das Rentenpaket gebilligt, das auch eine abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren nach 45 Beitragsjahren vorsieht. Mitgezählt werden dabei auch Zeiten der Arbeitslosigkeit, sofern Arbeitslosengeld und nicht Arbeitslosenhilfe oder Hartz IV gezahlt wurde. Kritiker bemängeln, dass damit eine noch frühere Verrentung über den Umweg von zwei Jahren Arbeitslosigkeit möglich ist.

Als Kompromiss schlägt Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) eine Stichtagsregelung vor. "Ich könnte mir vorstellen, dass die Zeiten der Arbeitslosigkeit nur bis zu einem bestimmten Stichtag, zum Beispiel bis zum 1. Juli 2014, auf die 45 Beitragsjahre angerechnet werden, die zum Bezug der Rente mit 63 berechtigen", sagte Kauder dem "Spiegel". Damit könne verhindert werden, dass Arbeitnehmer mit Anfang 60 ihren Job aufgeben können und die Zeit bis zur Rente mit Arbeitslosengeld I überbrücken.“

Quelle: manager magazin online 02.02.2014

__________________________________________________________________________________________________________________________

Bewerbertage:

Um motivierte und qualifizierte Bewerber zu gewinnen, führen wir regelmäßig "Bewerbertage" durch. Hier können sich Bewerber bzw. Interessenten über das Leistungsspektrum der PMB, potentielle Arbeitgeber, verschiedene Berufe und schließlich aktuelle Stellenangebote ausführlich informieren. In vielen Fällen finden diese Veranstaltungen in Kooperation mit Unternehmen statt, die Personal suchen. So können unter Umständen bereits im Rahmen der Veranstaltung Kontakte zwischen Bewerber und Unternehmen geknüpft werden.

Haben Sie Interesse daran, gemeinsam mit uns einen solchen Bewerbertag durchzuführen? Sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.